Heute möchten wir euch eine Schritt-für-Schritt Anleitung geben, damit ihr selbst eine Seo-Analyse durchführen könnt. In diesem Blogbeitrag wird es vor allem darum gehen, Keywords ausfindig zu machen, die euch zum gewünschten Erfolg führen können.

Zuerst müssen wir euch leider sagen, dass es nicht die eine Seo-Analyse gibt, die euch sofort zum gewünschten Ziel bringt. Bei einer Analyse im Bereich der Suchmaschinenoptimierung handelt es sich immer um unterschiedliche Daten, die Erhebung dieser und wie sie in Relation zueinanderstehen. Es ist auch nicht mit einer Analyse allein getan, sondern dies wird von nun an ein Prozess sein, der euch während der gesamten Zeit begleitet. Doch nun fangen wir ganz vorne an, zuerst einmal muss die Ausgangssituation definiert werden, damit ihr den Aufwand eurer künftigen Seo-Tätigkeiten einschätzen könnt.

Seo-Analyse-Selbstversuch-Keywords

Die Keywords

Das wohl wichtigste Seo-Instrument sind die richtigen Keywords. Natürlich sind im Jahr 2019 nicht die reinen Schlüsselwörter von Bedeutung, sondern Google hat seinen Algorithmus so optimiert, dass Fragestellungen hinter den Suchanfragen beantwortet werden. Trotz des geänderten Algorithmus müssen sich eure Tätigkeiten stets am Nutzerverhalten orientieren. Die wichtigste Frage dabei ist, welche Schlüsselwörter eure Zielgruppe nutzt. Nur wer diese Suchbegriffe kennt, kann eine erfolgversprechende Suchmaschinenoptimierung ins Rollen bringen.

Der Selbsttest

Nehmt euch ein Blatt Papier zur Hand und schreibt alle Suchbegriffe auf, die eurer Meinung nach von eurer Zielgruppe verwendet werden. Welche Suchbegriffe würdet ihr verwenden, um auf eurer Website, mit den dort angebotenen Produkten oder Dienstleistungen zu landen? Verwandte Begriffe, Synonyme, Umschreibungen, regionale Unterschiede oder auch Schreibweisen (ein „Ö“ statt einem „EU“) sind dabei von großer Bedeutung. Viele „Suchende“ haben keine konkrete Vorstellung von euren Produkten oder Dienstleistungen. Versucht euch also in ihre Lage zu versetzen und zu denken wie ein Suchender!

Das Keyword-Tool

Der nächste und weitaus bedeutendere Schritt ist nun die Abfrage der Suchhäufigkeit eurer Schlüsselwörter. Keyword-Tools gibt es viele, die meisten sind natürlich mit Kosten verbunden. Doch wer erfolgreich sein möchte mit der Suchmaschinenoptimierung und bereit ist Zeit und Mühe in diesen Bereich zu investieren, muss auch bereit sein kleinere Kostenblöcke in Kauf zu nehmen. Für welches Keyword-Tool ihr euch nun entscheidet, ist euch überlassen. Ahrefs, Xovi, Google AdWords und viele mehr dominieren derzeit den Markt. Alle bieten kostenlose Testversionen an, die ihr unbedingt nutzen solltet, bevor ihr euch für ein Tool entscheidet. Kwfinder oder Ubersuggest geben euch für den Anfang auch einen groben Überblick.

Seo-Analyse-Selbstversuch-Keyword-Tool
Die Mitbewerber

Habt ihr nun eure Keywords notiert, schaut euch die Websites der Wettbewerber an. Welche Begriffe stimmten überein, an Welche Keywords habt ihr noch nicht gedacht? Natürlich sollte das nur ein Ideenpool für euch sein, denn wer kann schon wissen wie viele Gedanken sich die Mitbewerber zum Thema Suchmaschinenoptimierung gemacht haben und ob das überhaupt die erfolgversprechenden Keywords sind.
Bevor ihr euch aber nun endgültig für bestimmte Keywords entscheidet, solltet ihr euch über den bestehenden Wettbewerb einige Gedanken machen. Schließlich ist es (neben der Größe des Suchvolumens) ebenso wichtig, zu wissen wie „umkämpft“ der ausgewählte Suchbegriff ist.

-Wie oft wird das Keyword auf einer Webseite des Mitbewerbers aufgeführt?
-Wie viele interne Verlinkungen hat der Mitbewerber?
-Wie viele Backlinks hat der Mitbewerber?
-Wie setzen sich Seitentitel und Meta-Description beim Mitbewerber zusammen? Wie häufig ist das Keyword darin zu finden?
-Auf welcher Position der organischen Ergebnisse findet sich der Mitbewerber bei Google für das bestimmte Keyword wieder?
-Wie viele „echte“, also organische Mitbewerber gibt es für den bestimmten Suchbegriff?
-Wie setzt sich die Domain des Wettbewerbers zusammen? Ist das Keyword bereits darin enthalten?

Die erhobenen Daten festhalten

Es hört sich banal an und wird daher leider oftmals unterschätzt. Notiert euch alle Ergebnisse in einer Tabelle. Wie oft wurde das ausgewählte Keyword auf der Startseite des Mitbewerbers erwähnt? Die genaue Zahl habt ihr nicht mehr im Kopf? Seht ihr, sich diese Zahlen aufzuschreiben kann nicht schaden, denn sie können für eine weitere, spätere Analyse sehr hilfreich sein. Auch eine Übersicht über eure eigenen Keywords, für die Wahl ob diese auf Start- oder Unterseiten eingesetzt werden, ist von Vorteil.

Seo-Analyse-Selbstversuch-Daten-festhalten-Tabelle
Lasst euch bei der Recherche und der Auswahl der richtigen Keywords viel Zeit, denn die falsche Auswahl eines Keywords zieht sich durch alle weiteren Phasen der Suchmaschinenoptimierung. Auch die Frage, ob ihr euch mit euren Keywords auf möglichst viele Anfragen, oder auf kleine, aber spezielle Zielgruppen (Klasse vor Masse) konzentrieren möchtet, gilt es ausführlich abzuwägen.

Wir wünschen euch viel Spaß bei der Analyse, der Recherche und bei der Auswahl eurer Keywords!