Das Jahr 2019 begleitet uns nun schon seit mehr als 5 Wochen bei der täglichen Arbeit. Es ist also an der Zeit, dass wir uns mit den Social Media Trends der kommenden Monate auseinandersetzen, um euch diese vorstellen zu können.

Das Smartphone bestimmt den Kurs

Social Media ist und bleibt auch im Jahr 2019 einer der dynamischsten Bereiche im Netz. Es herrscht ein ständiger Wettbewerb um die Aufmerksamkeit des Users. Soziale Netzwerke werden permanent um neue Funktionen und Tools erweitert, um Nutzer und Werbetreibende weiterhin bei Laune zu halten. Die Verlagerung von Social-Media-Kanälen auf das Smartphone stellt weiterhin eine große Herausforderung für die Betreiber von Social Networks dar. Smartphones bestimmen auch im Jahr 2019 ganz klar den Trend für alle Entwicklungen hinsichtlich des Social Media Marketings.

Social Media Marketing, das Smartphone bestimmt den Trend 2019

Facebook und Instagram

Facebook hat als Plattform ganz klar an Attraktivität verloren. Die meisten User nutzen entweder nur noch den Messenger oder wandern zu Instagram ab, wo sich die meisten Millennials (also Erwachsene, die zwischen 1980 und 2000 geboren sind) aufhalten. Wenn ihr es auf diese Zielgruppe „abgesehen“ habt, dann ist Instagram euer Spielplatz. Facebook bietet natürlich weiterhin unzählige attraktive Möglichkeiten als Werbeplattform. Wie gut also, dass Facebook und Instagram eine große Familie sind.

Video, Livevideo, Livesendungen

Auch 2019 führt kein Weg an Videos vorbei. Livevideos und Livestreams sind zudem derzeit (neben Facebook-Gruppen) die einzige Chance, organische, also nicht bezahlte, Reichweite aufzubauen. Live gestreamte Videos haben noch den weiteren Vorteil, dass sie viel länger angesehen werden als bereits fertige, aufgezeichnete Clips. Die Zukunft sind sowieso crossmediale und ganzheitliche Vermarktungskonzepte, da 80% der Nutzer ihr Smartphone parallel (Second Screen) zu TV nutzen.

Virtual und Augmented Reality

Was sich noch vor fünf Jahren angehört hat wie eine Szene aus einem Science-Fiction-Film ist längst Realität. Google Glas oder Smartwatches finden immer mehr Verwendung in unserem Alltag und die Einsatzmöglichkeiten für Social Media Marketing sind hier nahezu grenzenlos. In der Tourismus-Branche und im Verkauf sind virtuelle Rundgänge schon häufig vertreten.

Chatbots

Chatbots sind die Zukunft, teilweise sogar schon die Gegenwart des Marketings. Über zwei Milliarden Menschen weltweit nutzen Facebook Messenger und WhatsApp als Kommunikationsmittel. Ein ganz großer Vorteil eines Chatbots ist die relativ kurze Einrichtungsphase. Innerhalb weniger Tage lässt sich ein Chatbot einrichten und kann direkt bspw. einfache Kundenanfragen für euch übernehmen. Die Interaktion zwischen Kunde und Geschäft wird sich zukünftig größtenteils in einer Chatumgebung auf einem mobilen Endgerät abspielen, ähnlich wie die Kommunikation zwischen Freunden. Chatbots ermöglichen dem Nutzer, mit dem ausgewählten Unternehmen direkt über einen Messenger (den der Nutzer auswählt) zu kommunizieren. Der Nutzer müsste so nicht mehr für jedes Unternehmen eine spezielle App installieren. Pizza bestellen über WhatsApp, was für ein Mehrwert!

Social Media Marketing, Chatbots Trend 2019

Voice Commerce

Sprachnachrichten und Sprachassistenten sind beliebt, da es in unserer Natur liegt den einfachsten Weg zu wählen. Siri, Alexa und Cortana machen es möglich die Internetrecherche über eine Spracheingabe zu starten. Mit Sprachassistenten sparen wir Kosten und Zeit. Wir können also gespannt sein, wie sich dieser Markt entwickelt und wie das Marketing zukünftig von Sprachnachrichten profitieren kann.

Influencer Marketing

Influencer Marketing hat sich seinen festen, berechtigten Platz als Marketingdisziplin verdient. Neben der Beeinflussung der User sind die Influencer mittlerweile professionell aufgestellt und verstehen sich als Content-Lieferanten. Persönlichkeit geht hier dennoch vor Reichweite. Passt der Influencer nicht zu eurer Marke, euren Werten oder euren Zielen wird er auch nicht eure Zielgruppe erreichen können.
Der Trend geht 2019 ohnehin weiter in Richtung Micro-Influencer. Micro-Influencer sind oftmals authentischer und günstiger für eine bestimmte Marke, da sie ein kleines, ausgewähltes Publikum von 1000 bis 10.000 Usern erreichen.

Gamification

Game-based Marketing, also die Nutzung von Spielmechaniken wie Wettbewerb, Belohnung und Auszeichnungen, ist die Zukunft des Marketings. Spielen ist immer freiwillig, dabei wird aber im besten Fall Zeit und vielleicht sogar Geld investiert. Dieser Reiz des Spiels hat enorme Auswirkungen auf die Bekanntheit und die Wahrnehmung der Marke.

Social Media Marketing, Gamification, Game-based-Marketing ,Trend 2019

Google, Amazon, Facebook, Apple

Wer hat das, was die Nutzer wollen und wer wird es als Erstes liefern? Die großen Vier stehen zwar im Wettbewerb, kooperieren aber auch mal für einen großen Nutzen: Die Zukunft des Marketings, die den Nutzer begeistert.

Die Verlierer

Snapchat zeigt, wie schnell es gehen kann, den Kampf zu verlieren. Snapchat war einst Innovator auf dem Markt und wurde dennoch von Instagram abgelöst.

Ausblick

Das Wichtigste ist, Social Media Marketing nicht als Trend zu verstehen, sondern als Marketingdisziplin, die immer noch am Anfang ihres Potentials steht.

Wir sind gespannt, wo die Reise des Social Media Marketings noch hingeht und welche Neuerungen es in den nächsten Wochen und Monaten geben wird- wir halten euch gerne auf dem Laufenden!