Checkliste für guten Text Content

Das Herzstück einer guten Website ist neben der Form und dem Aufbau natürlich der Content. Vor Allem einzigartiger, informativer Text Content bringt euch bei den Suchmaschinen ganz nach oben.

Ein gezielt verfasster Text kann unmittelbare Reaktionen beim Leser auslösen und kein anderes Medium schafft so viel Nähe zwischen euch und euren potentiellen Kunden. Beim Text Content produzieren kann es dennoch schnell passieren, dass man in ein bestimmtes Schreib-Muster verfällt, was schnell eintönig und somit langweilig wirkt. Geht daher an jeden neuen Text mit der Neugierde eines Anfängers heran, der Leser wird’s euch danken.

Denkt dabei trotzdem immer daran, dem Leser die Chance zu geben nach jedem Absatz einen gedanklichen Hab-Ich-verstanden Haken setzen zu können. Außerdem sollte der Inhalt des Textes dem Leser leicht verständlich und zugänglich gemacht werden. Letzteres erreicht man vor allem durch barrierefreies Schreiben. Dabei achtet man explizit darauf dem Leser unnötige Lese-Stolpersteine aus dem Weg zu räumen, um sein Interesse in kürzester Zeit zu wecken und für den Text zu gewinnen.

Das Scannen und Lesen eines Textes am Bildschirm dauert rund 25% länger, als das Lesen eines Print-Textes. Macht euch also die Ungeduld eurer Website-Besucher zu Nutze und achtet beim texten auf folgende Punkte der ultimativen Text Content Checkliste.

  • gliedere deine Texte in Absätze
  • verfasse Zwischenüberschriften
  • verwende Aufzählungszeichen & Tabellen
  • stelle das Wichtigste an den Anfang
  • fasse längere Textpassagen zusammen
  • verwende einfache, positive Ausdrücke
  • vermeide abstrakte Begriffe
  • bevorzuge kurze Texte, Sätze, Wörter
  • verwende eine persönliche Ansprache
  • schreibe aktiv anstelle von passiv
  • vermeide Fremdwörter
  • vermeide Satzmonster im Konjunktiv
  • verwende Metaphern & Redewendungen, die jeder kennt
  • vermeide Abkürzungen

Wie Ihr informativen Text-Content in Werbetexte verwandeln könnt, seht Ihr in Teil 2 hier.